Ich glaube, wir fahren weg

Also wenn Ihr mich fragt, dann stehen alle Zeichen auf Reise. Mama rennt wild im Haus herum, treppauf-treppab, die Waschmaschine dreht Extra-Runden und Koffer und Taschen werden hervorgeholt. Als fast immer gut erzogener Hund helfe ich natürlich überall so gut ich kann und folge Mama auf Schritt und Tritt. Die werden mich ja wohl mitnehmen! Oder?

Ich packe meine Tasche ein

Ich erkenne unter dem Taschenberg auch meine Reisetasche. Das Packen dieser Tasche muss ich natürlich mit doppelter Aufmerksamkeit beobachten. Ich stelle mich eng neben Mama und beschnuppere jedes Stück, was sie einpackt ganz genau. Mein Futter für eins, zwei...  viele Tage, Leckerlis (leider für nicht ganz so viele Tage) , Bürsten, eine kleine Tasche mit ekelig riechenden Cremes und Tupfern, Reisenäpfe, Schleppleine, Spielsachen, Decken... Manchmal muss ich Mamas Hände wegschubsen, damit ich besser sehen und schnuppern kann -bis sie mich stöhnend mit den Worten "du bist ja wie die Hand am Leib" rausschmeißt. Starkes Stück -schließlich geht es hier um mich. Na gut, dann platziere ich mich eben an strategisch günstiger Stelle mitten im Flur zwischen Treppe und Küchentür. Scheint sie auch nicht so glücklich zu machen, aber hier bin ich jetzt konsequent.

Wer wollte denn hierher?

Endlich ist alles im Auto -ich natürlich als Erste- und wir fahren los. Wir fahren ewig, ewig, ewig. Wir müssen sogar einmal übernachten. Und ich sag's Euch, als ich am nächsten Abend endlich aus diesem Auto rauskomme, da sind wir -ich kann es nicht fassen- in einer STADT. Lauter Häuser, kein Meer, keine Wiese, kein Berg. Also mit Verlaub, aber aus sowas kommen wir doch. Mama ist ganz aufgeregt, schnappt mich sofort und rennt mit mir in einen Park. Sie sagt immer wieder: oh wie schön, wir beide gehen Gassi im Hyde Park. Das habe ich mir schon immer so sehr gewünscht. Und ganz ehrlich, der Park ist echt ganz cool. Ich darf nach Herzenslust über die Wiesen rennen und mich wälzen. Überall sind Eichhörnchen. Aber die sind unheimlich. Die laufen nicht weg. Da tue ich mal lieber so, als würde ich sie nicht bemerken. Hier sind auch ganz viele andere Hunde, die sind ziemlich gelassen alle. Keiner bellt oder macht Radau. 

Also ich bin ja mal gespannt, wie mein Rudel sich das hier alles so vorstellt. Aber ganz ehrlich, dieser Hyde Park war kein so schlechter Anfang. Mal sehen, was hier noch so passiert die nächste Zeit. I'll keep you posted!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0