Mit Hund in der Deutschen Bahn DB

Darf mein Hund mit dem ICE der Deutschen Bahn fahren?

Ja! Hunde dürfen grundsätzlich in den Zügen der Deutschen Bahn mitfahren.

  • Kleine Hunde, die in eine Tasche oder einen Tragekorb passen, fahren kostenlos mit.
  • Große Hunde benötigen eine eigene Fahrkarte. Sie haben trotzdem keinen Anspruch auf einen Sitzplatz.
  • Maulkorbpflicht! Große Hunde müssen in den Zügen der Deutschen Bahn einen Maulkorb tragen!

Unterwegs mit Hund im ICE München - Hamburg

Nala und ich wollten zu Omas Geburtstag von München nach Hamburg fahren und haben uns in das Abenteuer "Deutsche Bahn mit Hund" gestürzt.

So ein großes Abenteuer war es letztendlich gar nicht, denn Nala lag einfach sechs Stunden lang zu meinen Füssen und hat sich quasi nicht gemuckst. Ab Hannover wurde es ihr anscheinend zu ruckelig (mir auch). Da habe ich einige vorwurfsvolle Blicke von unten hoch geerntet.

Problemloser Ein- und Ausstieg mit Koffer und Hund in den ICE

Ich hatte mir unter anderem Sorgen über den Ein- und Ausstieg in den und aus dem Zug mit Koffer und Hund gemacht. Der Einstieg in den ICE ist jedoch recht niedrig und deshalb für größere Hunde mühelos zu bewältigen. Nala ist problemlos selbständig in den Zug rein- und auf den Bahnsteig wieder rausgesprungen.

Was, wenn der Hund mal muss im Zug?

Gut sechs Stunden sind tagsüber doch recht lang und so war eine meiner allergrößten Sorgen im Hinblick auf diese Zugfahrt, dass Nala dringend pieseln muss. Ich hatte vorsichtshalber saugfähige Einmal-Bettauflagen dabei, war aber unendlich erleichtert, dass ich sie nicht nutzen musste. Nalas Blase war zum Glück stabil. 

In Hamburg angekommen, bin ich dann sofort raus auf den nächsten Grünstreifen (der die vierspurige Straße trennt), wo Nala sich -sichtlich erleichtert- erleichterte. :-)

Beim nächsten Mal würde ich für alle Fälle eine oder zwei Hundewindeln in die Handtasche stecken. Das erscheint mir doch effektiver und einfacher als die Auflagen.

Maulkorb -lästige Pflicht in der Deutschen Bahn

Ihren Maulkorb hat Nala mit beleidigter Todesverachtung getragen. Ich habe ihn ihr allerdings nach einiger Zeit abgenommen, weil sie am Boden vor dem Fensterplatz lag (den ich reserviert hatte), und ich den Gangplatz besetzte. Nala hatte somit keinen Kontakt zu anderen Reisenden.

Fazit - Bahnfahrt mit Hund

Unsere Reise war von A bis Z äußerst bequem, sehr angenehm und auch super pünktlich (!). Es ist sicherlich nicht ganz billig, mit großem Hund mit der Bahn zu fahren, aber es ist zumindest möglich in Deutschland. Der Hund darf bei Dir sein und muss nicht irgendwo in einen eigenen Wagen oder eine Transportzelle, wie es auf vielen Fähren der Fall ist und im Flugzeug natürlich sowieso.

Für Nala und mich war es die optimale Möglichkeit, zusammen einmal Deutschland quer durch Deutschland zu fahren. Aus heutiger Sicht: Gerne jederzeit wieder. 

Wie buche ich ein Bahnticket für meinen Hund?

Online: Buchung einer Bahn-Fahrkarte für Deinen Hund

  • Du gibst Deine Reisedaten in die Maske ein und wählst im Dropdown Menü "1 Reisender" und "Kind 6-14 Jahre" aus.  
  • Du wählst die passende Verbindung "zur Angebotsauswahl" für Dich und Deinen Hund aus. Du wählst Klasse und Form des Reisepreises aus. Je flexibler desto teurer.
  • Du bekommst automatisch den halben Normalpreis vom gewählten Zug angezeigt (Kinderpreis).
  • Du wählst verpflichtend "Ticket per Post". (Kosten: 5,90 Porto). Hunde dürfen kein digitales oder selbstgedrucktes Ticket haben. Kalkuliere eine Woche Postweg für das Ticket.
  • Sinnvoll ist es, eine Platzreservierung für Deinen Platz und den des Hundes zu machen. Natürlich darf der Hund nicht auf den Sitz, aber Ihr habt zumindest den Fußraum von zwei Plätzen für Euch alleine. Achtung: der Hund hat trotz bezahlter Fahr- und Platzkarte keinen Anspruch auf den Platz (im Gegensatz zu dem 6-14-jährigen Kind). Sollte jemand auf dem von Dir gebuchten und bezahlten Platz sitzen wollen, musst Du den Platz freigeben und Deinen Hund direkt vor Deine Füße legen.
  • Wenn Du alles ausgewählt hast, Adresse eingegeben und Zahlungsart ausgesucht hast, kannst Du kostenpflichtig buchen.
  • Jetzt hat Deine Fellnase eine Fahrkarte bestellt! Das Ticket liegt in Kürze im Briefkasten. Und falls Du auch eine Fahrkarte brauchst, musst Du das ganze Procedere nochmal für Dich selbst starten.

Offline: Kauf einer Bahn-Fahrkarte für Deinen Hund

  • Bei kurzfristiger Buchung, oder falls Du Dir den Versand sparen willst, musst Du zum Schalter am Bahnhof oder ins Reisebüro gehen. Dort bringst Du Deine Wünsche vor, den Rest macht der oder die Beraterin.
  • Du kannst wohl auch ein Kinderticket direkt am Automaten kaufen. Das habe ich aber selbst noch nicht ausprobiert. 

Online: Buchung einer Bahn-Fahrkarte für Dich

  • Wenn Du selbst noch eine Fahrkarte brauchst, gehst Du analog zur Buchung für Deinen Hund vor.
  • Du gibst Deine Reisedaten in die Maske ein und wählst im Dropdown Menü "1 Reisender" und "Erwachsener" aus.  
  • Du wählst die gleiche Verbindung wie die für Deinen Hund.
  • Du wählst optional Digitales Ticket oder Ticket per Post .
  • Du machst eine Platzreservierung für den Platz neben Deinem Hund. In der Hoffnung, dass kein Mensch den Platz für sich haben möchte, falls der Zug voll sein sollte.
  • Du wählst Zahlungsart und bestätigst die kostenpflichtige Buchung.
  • Dein Ticket kommt aufs Handy oder Du druckst es Dir aus.

Link zur Deutschen Bahn DB